Weich oder hart schlafen – was eignet sich für wen?

Die Matratze ist die Grundlage einer guten Nacht. Doch was macht eine gute Matratze aus? Neben der Qualität der Materialien und der Verarbeitung, dem Preis und Design, ist auch der Härtegrad entscheidend. Von ihm hängt ab, ob ihr nachts bequem liegt und ob eure Wirbelsäule gut gestützt wird. Ob es besser ist, weich oder hart zu schlafen, hängt letztlich von vielen verschiedenen Faktoren, wie persönliche Vorlieben, Gewicht, Größe und eventuellen körperlichen Problemen, ab.

In der Regel entscheiden sich leichtere Personen für etwas weichere Matratzen, da sie besser einsinken können. Schwerere Personen wählen hingegen festere Kerne, da die weicheren Alternativen zu unstabil werden bzw. sich zu schnell durchliegen können.

Vertrauen ist gut, Probeliegen ist besser

Der Härtegrad ist nicht normiert und kann sich von Hersteller zu Hersteller (leicht) unterscheiden. Wenn ihr zwischen zwei Härtegraden schwankt, solltet ihr eine Matratze am besten probeliegen. Hier bekommt ihr ein besseres Gespür dafür, ob der Hersteller eher harte oder eher weiche Matratzen produziert – ideale Voraussetzungen, um die richtige Härtegrad-Wahl zu treffen. Wenn ihr online bestellt, orientiert euch an authentischen Rezensionen oder, noch besser, setzt euch direkt mit uns in Verbindung. Wir beraten auch aus der Ferne und finden gemeinsam heraus, ob ihr eher weich oder hart schlafen solltet.

Allgemeine Richtlinien für den Matratzenkauf

  • Zierliche Personen: Sie bevorzugen oft weichere Matratzen, da sie weniger Druck auf die Matratze ausüben. Eine weichere Matratze kann mehr Komfort und Druckentlastung bieten.
  • Durchschnittliche Personen: Die meisten Menschen finden mittelfeste Matratzen am bequemsten, da sie eine gute Balance zwischen Unterstützung und Wohlbefinden bieten.
  • Schwerere Personen: Wer schwerer ist, benötigt in der Regel eine festere Matratze, um ausreichende Unterstützung zu gewährleisten.

Es ist jedoch wichtig, beim Matratzenkauf auf seine Vorlieben zu achten. Bei Ungewissheit könnt ihr gerne eine telefonische Beratung bei Bettany einholen. Auch das Lesen von Kundenbewertungen und Empfehlungen in Matratzenblogs ist hilfreich, um die richtige Wahl zu treffen. Eure Schlafposition (Rücken, Bauch, Seite) und eventuelle gesundheitliche Probleme müssen ebenfalls berücksichtigt werden, denn ob eine harte oder weiche Matratze gesünder ist, hängt unter anderem von eventuellen (chronischen) Beschwerden ab, von persönlichen Vorlieben und Schlafgewohnheiten ganz zu schweigen.

Der richtige Härtegrad für jede Schlafposition

Zu besagten Schlafgewohnheiten zählt die Schlafposition. Ob Rücken, Bauch oder Seite – jede Lage stellt bestimmte Anforderungen an die Matratze, die beim Kauf berücksichtigt werden wollen.

  • Rückenschläfer: Rückenschläfer bevorzugen oft mittelharte bis feste Matratzen, die eine gute Unterstützung der Wirbelsäule bieten. Eine Matratze mit einer gleichmäßigen Oberfläche hilft, den Rücken in einer natürlichen Position zu halten.
  • Bauchschläfer: Bauchschläfer sollten auf Matratzen achten, die nicht zu weich sind, um ein Durchhängen des Rückens zu verhindern. Eine festere Matratze kann Bauchschläfern helfen, eine gerade Wirbelsäulenposition beizubehalten.
  • Seitenschläfer: Seitenschläfer benötigen Matratzen, die Druckpunkte, wie Schultern und Hüften, entlasten. Mittelharte Matratzen mit einer leichteren Oberfläche, die sich den Körperkonturen anpassen, sind oft eine gute Wahl.

Was passiert, wenn man auf die falsche Matratzenhärte setzt?

Zu harte oder zu weiche Matratzen können verschiedene gesundheitliche Folgen haben. Typisch sind etwa Schlafprobleme und Schmerzen. Die Symptome einer zu weichen Matratze, aber auch einer durchgelegenen Matratze, sind häufig Rückenschmerzen, was am fehlenden Widerstand liegt. Das weiche Material der Matratze gibt zu stark nach, die Wirbelsäule hängt durch. Häufige Folge: Rücken- und Gelenkschmerzen.

Die Lösung ist aber nicht die knallharte Matratze, auch wenn sich dieser Mythos hartnäckig hält. Viele denken, dass man, gerade bei Rückenschmerzen, besonders hart schlafen sollte. Doch das wurde längst widerlegt. Richtig ist, dass eine harte Matratze bei Rückenproblemen tendenziell besser ist als eine sehr weich. Jedoch sollte man darauf achten, dass auch bei harten Matratzen der Körper an den richtigen Stellen einsinkt bzw. entlastet werden sollte. Wenn aus medizinischer Sicht nichts dagegenspricht, sind für die meisten Menschen mit Rückenschmerzen mittelharte Matratzen ideal.

Typisches Symptom einer zu harter Matratze sind eingeschlafene Hände. Sie fühlen sich nachts taub an oder kribbeln. Der Grund ist eine eingeschränkte Durchblutung. Durch den hohen Widerstand der Matratze werden Blutgefäße abgedrückt, Arme und Beine können einschlafen. Wie bei weichen Matratzen ist es wichtig, die richtige Balance zwischen Komfort und Unterstützung zu finden. Wenn ihr Symptome wie diese erlebt, kann eine Anpassung des Härtegrads oder der Wechsel zu einer Matratze, die besser zu eurer Schlafposition passt, hilfreich sein.

100-Nächte-Test mit Bettany

Aber auch trotz bester Research kann euch niemand vor dem Kauf gute Nächte garantieren. Es kann immer passieren, dass ihr mal die falsche Wahl trefft und nicht mit dem Schlafgefühl eurer neuen Matratze zufrieden seid. Für genau diesen Fall bietet Bettany 100 Nächte Probeschlafen an. So habt ihr genug Zeit, um eine Matratze zuhause, ohne Hektik, zu testen. Passt sie nicht zu euch, könnt ihr sie zurückgeben und bekommt Ersatz.

Wichtig ist, dass ihr nicht sofort aufgebt, wenn die ersten Nächte auf einer neuen Matratze keine guten sind. Der Körper braucht Zeit, um sich an die neue Matratze zu gewöhnen, egal ob ihr nun weich oder hart schlafen möchtet. Dabei kann es sogar zu Nacken- und Rückenschmerzen kommen. Nach ein paar Nächten legen die sich in der Regel aber wieder.

Wenn ihr selbst nach drei Wochen Eingewöhnungszeit noch nicht gut auf deiner neuen Matratze schlaft, passt sie wohl wirklich nicht zu euch. Dann könnt ihr euch jederzeit bei uns melden und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Schlaf-Ruf

Unsere Schlafprofis helfen dir telefonisch, deine Matratze für traumhaften Schlaf zu finden.

Telefonnummer

Bett-Chat

Stell uns deine Fragen in unserem Chat und lass dich von unseren TraumexpertInnen beraten.

Jetzt Chatten

Traum-Raum

Mach deine Träume wahr und teste die Bettany Matratzen in einem unserer Showrooms.

Zu unseren Showrooms